DOLLHOUSE the best American Tabeledance.

Die Führung über die Reeperbahn !

Beste Führung von einem der dabei war.

Dj. Tomekk   Auf dem Kiez , im Club Hamburg .

Kiez-Führung: Wir zeigen Ihnen den berühmten und berüchtigten Stadtteil von Hamburg. Auf der Reeperbahn nachts um halb eins. sang Hans Albers und brachte damit seine Liebe zu Hamburgs sündiger Meile zum Ausdruck. Ein fachkundiger Man zeigt Ihnen den berüchtigten Stadtteil, erkundet mit Ihnen das Rotlichtmilieu, die Herbertstrasse , die Große Freiheit und erzählt Ihnen alles Wissenswerte rund um den  Kiez. Wo war das Salambo wo hängen heute noch Bilder aus dem Salambo wo waren die Beatles .Die GMBH was war das in den 80 Jahren .Wo ist heute was Los . Das Dollhouse das Safari  der Star Club die Große Freiheit 36 . Wo Speissen die VIPs.

GMBH - vier legendäre Kiez-Größen

Das erste große Zuhälterkartell auf der Reeperbahn war die GMBH. Dieses Kürzel stand vor 30 Jahren für Gerd, Mischa, Beatle und Harry; vier legendäre Kiez-Größen die als Chefs der mächtigsten Zuhältertruppe auf St. Pauli bekannt und berüchtigt waren. Sie fingen mit zwei, drei Mädchen an und kontrollierten schnell bis zu 120 Zuhälter mit mehreren hundert Prostituierten. Die vier "Manager" der GMBH strichen pro Monat bis zu 200.000 Mark ein.

"So mancher Erfolgslude trug glatt 100.000 Mark am Leib", schreibt die Schriftstellerin Ariane Barth in ihrem Buch "Die Reeperbahn". Teure Ringe am Finger, goldene Rolex am Arm, dicke Goldkette auf dichtbeharrter Männerbrust, dazu als "Spielzeug" ein Ferrari, Rolls Royce oder Porsche - die Zuhälterkönige protzten mit ihren Einnahmen. "Es gab kein Aids, die Umsätze waren toll, aus Sicht der Zuhälter war es die schönste Zeit", erzählt Bagger.

Auf der Reeperbahn ist immer was Los !

Fritz Honka: Die Bestie von Altona

Fotostrecke Fritz Honka

Wenn es so etwas wie den Inbegriff eines Serienkillers gibt, dann

ist er es. Schwierige Kindheit, Pech mit Frauen, etwas verschroben,

alkoholabhängig und einsam. Vielen gilt Fritz Honka, der schmächtige

Mann mit der Hornbrille, als unheimlichster Serienmörder der

Nachkriegszeit.



Es ist ein Feuer, das seine Verbrechen ans Tageslicht bringt.

Am 17. Juli 1975 bricht in einer Wohnung in der Zeißstraße 74

in Ottensen ein Brand aus. Eine Kerze war umgekippt. Auf der

Suche nach Brandnestern stößt die Feuerwehr in einer Dachgeschosswohnung

auf blaue Müllsäcke. Sie stinken bestialisch und sind prall gefüllt -

mit abgeschnittenen Armen und Beinen. Es sind die Überreste von

vier Frauen, mit denen Honka zuerst Sex und dann Streit hatte.

Gertrud Bräuer (43), ermordet im Dezember 1970, Anna Beuschel (55

), ermordet im Oktober 1974, Frieda Roblick (58), ermordet im Dezember

1974, Ruth Schult (52), ermordet im Januar 1975.

1982: Krieg auf dem Kiez

Mit dem Eros-Center und dem Palais d'Amour gab es große Bordelle. Wenn eine Dame zu einem anderen Zuhälter wechseln wollte, wurde eine "Abstecke" fällig. "Das ist so etwas wie eine Ablösesumme, bis zu 20.000 Mark wurden fällig, je nachdem, was die Dame einbrachte", sagt Staatsanwalt Bagger. Unliebsame Konkurrenz entstand der GMBH in den 80er Jahren durch die Nutella-Fraktion

Kastanienhotel Ex-Bordel
http://www.kastanien-hotel.de/

Erwin Ross & die Beatles

Mit am erstaunlichsten fand ich aber die Geschichte,

des Beatles Schlagzeug Schriftzuges, allerdings interessiert

das wohl nur einem Hamburger wirklich auf…. So findet man

auf der Reeperbahn bei so ziemlich jedem wichtigen

Etablissement mindestens ein gemaltes Pinup. Sie alle wurden

gemalt von Erwin Ross, dem “Rubens der Reeperbahn”

und auch die weltbekannten Schenkel am eingang der Ritze sind von ihm.

Das alles weiss in Hamburg jedes Kind. Fast unbekannt allerdings ist,

dass Erwin Ross auch den Beatles Schriftzug entwickelte und auf die

Drums von Pete Best malte.

       DOLLHOUSE EUROPAS NR.1 Tabeldance !

                           Große Freiheit Nr. 11 Hamburg St. Pauli



Sie sind Besucher Nr.

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!